jQuery UI Sortable - Default functionality

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Süßes vom Brombeerhaus

Einloggen

Meister des Yoga

Ramakrishna wurde am 18. Februar des Jahres 1836 in Kamapukur, Bengalen geboren. Unter seinem Geburtsnamen Ramakrishna Chattopadhyay, in seiner Jugend Gadadhar oder Gadai genannt, fiel er schon sehr früh durch außergewöhnliche, göttliche Visionen auf. Er wurde aus diesem Grund  mit sechzehn Jahren von seiner Familie zum Geldverdienen zu seinem Bruder Ramkumar nach Kalkutta (heute Kolkata) gesandt, der dort als Priester tätig war und eine Sanskrit-Schule betrieb.

Swami Vivekananda wurde am 12. Januar 1863 in Kalkutta (heute Kolkata) mit dem bürgerlichen Namen Narendranath Datta geboren. Als Sohn eines Rechtsanwalts wuchs er in einem der wichtigsten geistigen Zentren des kolonialen Indiens auf. Schon während seines Collegebesuches ab 1880 setzte er sich mit den Größen der westlchen Philosophie wie Hegel und Herbert-Spencer auseinander.

Swami Vishnudevananda wurde am 31. Dezember 1927 in eine Familie von Gutsbesitzern im südindischen Kerala geboren. Er zeigte schon sehr früh Interesse an der Naturwissenschaft. Nach einer kurzen Laufbahn beim Militär erfurh er zufällig von den Lehren Swami Sivanandas. Ein Flugblatt, das mit dem Satz begann „Ein Gramm Praxis wiegt mehr als eine Tonne Theorie“ soll ihn so sehr beeindruckt haben, dass er nach Rishikesh in Nordindien ging, um den Meister kennenzulernen.

Swami Sivananda wurde am 8. September 1887 in Pattamadai im indischen Tamil Nadu geboren. Er entstammte einer vornehmen Brahmanenfamilie und studierte am Medical College in Thanjavur. Während seiner jahrelangen Tätigkeit als Arzt in Malaysia lernte er viele verschiedene Religionen wie das Christentum den islam und den chinesischen Buddhismus kennen.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.